Zahnzentrum Emsland: Mit SAFEWATER tausende Euro gespart

Deutlich weniger Reparaturen und damit verbundene Kosten sowie ein besseres Gefühl bei der Behandlung: Für Dr. Jan Martin Ebling vom Zahnzentrum Emsland zahlt sich die Entscheidung für das SAFEWATER Hygiene-Technologie-Konzept vor vier Jahren täglich gleich doppelt aus. Der Langzeitanwender berichtete.

Vier Jahre nutzt Zahnarzt Dr. Jan Martin Ebling inzwischen das SAFEWATER Hygiene-Technologie-Konzept von BLUE SAFETY. Denn für das Zahnzentrum Emsland ist Wasserhygiene fester Bestandteil des DEKRA zertifizierten Qualitätsmanagements. Und nicht nur das: Die Langzeiterfahrungen verdeutlichen, dass sich seither dank des Konzepts der Reparaturaufwand minimierte und sich somit jährlich obendrein tausende Euro einsparen ließen.

Von schlechten Wasserproben und verstopften Schläuchen bis hin zum sorglosen Praxisalltag

Im Gespräch berichtete Ebling von seiner Ausgangssituation 2015: „Wir haben regelmäßig Wasserproben genommen, doch die Ergebnisse waren nicht optimal. Weder die genaue Befolgung der Herstellerempfehlungen noch die Intensiventkeimungen durch das Depot stellten uns zufrieden. Wir mussten extrem viel Chemie in die Stühle kippen und hatten trotzdem immer wieder Probleme mit verstopften Schläuchen. Also suchten wir nach Alternativen.“

Für das Team des Zahnzentrums Emsland ist Wasserhygiene fester Bestandteil des Qualitätsmanagements. 

Durch die dentalen Medien entdeckten Ebling und seine beiden Kollegen des Zahnzentrums Emsland BLUE SAFETY – kurzerhand vereinbarten sie einen Beratungstermin. Einer intensiven Beratung und technischen Bestandsaufnahme durch die Wasserexperten, folgte die Entscheidung der Zahnmediziner für SAFEWATER auf dem Fuße. Denn das Hygiene-Technologie-Konzept entsprach genau ihren Vorstellungen: Das Thema Wasserhygiene war von nun an einfach delegiert und das Qualitätsmanagement sicher bespielt.

„Inzwischen läuft SAFEWATER seit vier Jahren stabil“, freut sich Ebling. „Gerade Wasserhygiene ist ein komplexes Thema, das nicht mit der Installation irgendeiner Anlage erledigt ist, sondern ständige, konstante Betreuung braucht. Mit BLUE SAFETY haben wir einen kompetenten und verlässlichen Partner an unserer Seite, der sich um alles kümmert.“

Das Rundum-sorglos-Paket garantiert Rechtssicherheit, gibt ein gutes Gefühl und schont den Geldbeutel

Jährliche Wartungen durch die unternehmenseigenen Servicetechniker sowie akkreditierte Wasserproben gewährleisten die hygienisch einwandfreie Wasserqualität und garantieren Rechtssicherheit. „Bei uns hält eine Mitarbeiterin zentral den Kontakt zu den Wasserexperten. Ich kriege davon gar nichts mehr mit und habe den Kopf frei“, sagt der Unternehmer. Seinen Patienten gegenüber habe Ebling ebenfalls ein viel besseres Gefühl als vor der Umstellung, denn er sei sich gewiss, dass das Wasser zu jeder Zeit entkeimt und sicher sei.

Beispielhafte Rechnung möglicher jährlicher Einsparungen durch das SAFEWATER Hygiene-Technologie-Konzept.

SAFEWATER zahlt sich für das Zahnzentrum an der holländischen Grenze auch finanziell aus: Während in den vier Jahren vor der Installation durchschnittlich jährlich 28 Reparaturen an den Turbinen und Handstücken anfielen, waren es in den vier Jahren mit SAFEWATER noch 12. Das schont nicht nur Nerven, sondern spart obendrein bares Geld: Mit circa 10.000 Euro jährlich überschlägt Ebling. „Neben den Reparaturkosten spare ich jede Menge Chemikalien. Und wenn ich das gegeneinander aufwiege, kostet mich SAFEWATER am Ende gar nichts. Das System hat sich längst im Praxisalltag amortisiert“, freut sich der Anwender.

„Ich würde es immer wieder machen“ – Jetzt kostenlosen Beratungstermin vereinbaren

Sein abschließendes Fazit: „Ich würde es immer wieder machen. Einfach weil ich ein gutes Gefühl habe und dabei auch noch Kosten einspare. Eine Win-win-Situation.“

Sparen auch Sie tausende Euro. Vereinbaren Sie jetzt unter 00800 88 55 22 88 oder online Ihre persönliche, kostenfreie Sprechstunde Wasserhygiene und erfahren Sie mehr.

Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformation lesen.

 

Quelle Fotos: Zahnzentrum Emsland

Diesen Beitrag teilen: