Wasserexperten zeigen die Anfänge der Handhygiene

Ignaz Philipp Semmelweis war Chirurg und Geburtshelfer Mitte des 19. Jahrhunderts. Während seiner Arbeit traf ihn eine besondere und entscheidende Erkenntnis: die Relevanz von Handhygiene im Rahmen von medizinischen Eingriffen. Die Wasserexperten haben sich den Mann und sein Wirken etwas genauer angeschaut.

Händewaschen – eine in unserem Alltag fest etablierte und völlig selbstverständliche Tätigkeit. Gerade in der Zeit des Coronavirus nimmt Hygiene eine noch größere Bedeutung ein. Erst am 5. Mai widmete sich ein ganzer „Welttag der Handhygiene“ dem Thema. Doch diese enorme Wichtigkeit von Handhygiene und ihr Zusammenhang mit Infektionsprävention war nicht immer so bekannt.

Erst Ignaz Philipp Semmelweis, Chirurg und Geburtshelfer aus Ungarn, stärkte ab 1847 das Bewusstsein vieler Menschen für Hygiene und verdeutlichte ihnen, warum es wichtig ist, auf diese zu achten. Deshalb gilt er in Medizinerkreisen auch als „Vater der Infektionskontrolle“.

Trotz bester Chirurgenleistung – ohne Hygiene werden Eingriffe zur tödlichen Gefahr

Als Mitte des 19. Jahrhunderts die Anästhesie entdeckt wurde, stieg mit einer zunehmenden Zahl an operativen Eingriffen gleichsam das Ausmaß an Wundinfektionen deutlich an. Das sogenannte Kindbettfieber war in vielen Kliniken zu dieser Zeit ebenfalls besonders stark verbreitet und kostete viele junge Mütter ihr Leben. Egal wie brillant die Chirurgen operierten – etwa jeder zweite Patient bzw. Patientin starb an einer Sepsis. Frauen, die ihr Kind hingegen mit Hilfe einer Hebamme zuhause zur Welt brachten, erkrankten hingegen deutlich seltener an Kindbettfieber.

Semmelweis stellte fest, dass die Infektionsursache damit wohl durch die Ärzte selbst eingetragen wurde. Ihm fiel auf, dass viele Ärzte in den Krankenhäusern mit verunreinigten Händen operierten – auch er selbst – und führte die hohen Infektionszahlen genau darauf zurück. Als Krankheitsursache identifizierte er „zersetzte organische Stoffe“. Bakterien sind ihm zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt. Um dieser Infektionsquelle vorzubeugen, führte er das Händewaschen ein.

Handhygiene führt zu ungeahnten Ergebnissen

Schnell fand er jedoch heraus, dass Handhygiene durch Waschen mit Seife vor medizinischen Untersuchungen und Eingriffen allein nicht ausreichte. So wies der Ungar 1847 seine Kollegen in der Entbindungsklink eines Wiener Krankenhauses an, die Hände außerdem stets mit Chlortalk zu waschen, um somit die Wahrscheinlichkeit einer Krankheitsübertragung weiter zu reduzieren. Das Ergebnis war ein medizinischer Erfolg: Innerhalb kürzester Zeit sank die Sterblichkeit rapide ab.

Jedoch wurden seine Theorien zunächst nur als „spekulativer Unfug“ bezeichnet. Erst Jahrzehnte nach Semmelweis Tod wurden seine Thesen durch die „Keimtheorie der Krankheit“ von Louis Pasteur bestätigt. Durch seine Entdeckungen bewahrte er Tausende Mütter vor dem Tod im Kindbett.

Unverzichtbarer Infektionsschutz: Lückenlose Hygiene

Die Relevanz einer sorgfältigen Handhygiene – sowohl des Waschens als auch des Desinfizierens – zeigt der Rückblick auf die Erkenntnisse von Semmelweis deutlich. Neben hygienischen Händen ist aber im medizinischen Bereich natürlich ebenfalls eine Hygiene der Oberflächen und Instrumente elementar. Denn auch hier lauern Keime und Bakterien.

Und nicht nur dort – selbst im Inneren der Wasser führenden Systemen, zum Beispiel in Zahnarztpraxen – setzen sich gesundheitsschädliche Mikroorganismen in Biofilmen ab und bedrohen die Gesundheit von Patient, Team und Arzt.

SAFEWATER als wirksame Lösung bei Wasserhygienesorgen

Das SAFEWATER Hygiene-Technologie-Konzept von BLUE SAFETY stellt sicher, dass Ihr Wasser hygienisch einwandfrei ist. Sorgen vor möglichen Infektionen bedingt durch das Wasser sind von gestern. Regelmäßige Wartungen, Kontrollen und Wasserproben sichern die Wirksamkeit.

Erfahren Sie direkt in Ihrer Praxis oder per Video mehr. Jetzt schnell Termin vereinbaren, entweder telefonisch unter 00800 88 55 22 88, per WhatsApp unter 0171 991 00 18 oder online.

Hinweis: Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

 

Quellen:

Goddemeier, Christof (2011): Ignaz Philipp Semmelweis: Retter der Mütter.

Spiegel (2020): Der Mann, der das Händewaschen erfand.

Diesen Beitrag teilen:
Erfahrungen & Bewertungen zu BLUE SAFETY GmbH