Zukunft braucht Herkunft

Gute Gründergeschichten gibt es viele. Wir haben auch eine. In unseren Augen sogar eine besondere.

Unsere Gründer sind Jan Papenbrock und Christian Mönninghoff.

Jan (Jahrgang 1983) kam aus dem Wasser, Chris (Jahrgang 1976) aus dem Osten… Sagt man das eigentlich noch? Die beiden lernten sich beim Kicken kennen. Beide waren echte Sportler, Jan ehemaliger Schwimmer im Team der deutschen Nationalmannschaft und Chris Kampfsportler. Die sportlichen Interessen und Ambitionen sind geblieben, nur das Terrain hat sich geändert.

Schnell kam die Idee auf, beruflich gemeinsame Sache machen und etwas Innovatives und vor allem Eigenes schaffen zu wollen. Etwas, was eine zentrale Rolle für die Menschheit und unsere Zukunft spielt. Am besten sollte es auch etwas mit Technologie und Forschung zu tun haben und ein elementares Problem lösen. Davon gibt es viele und bisher zu wenige Lösungen dafür. Ruckzuck landeten die beiden beim oder besser im Wasser.

Ok, vielleicht auch, weil Jan es als ehemaliger Schwimmer kaum einen Tag ohne H₂O aushielt. Disziplin, Fleiß und Siegeswillen – Tugenden, die die beiden wirklich hochhalten, sorgten dann schnell auch für das Finden einer Technologie mit einem enormen Potential. Es ging um Wasserhygiene mittels eines elektrochemischen Verfahrens.

Aber wo anfangen, wo war ein Markt oder ein Bedarf? Gewappnet mit allerlei Strategien, ihrem unbedingten Willen, Dinge anders zu denken und auch so zu handeln, wurde kurzerhand entschieden, die Dentalbranche als erstes unsicher zu machen. Eine “Blue Ocean” Strategie – Wasserhygiene als Thema war bekannt, doch wusste keine der Firmen so wirklich, wie es mit dem Problem umgehen sollte.

Eine Herausforderung. Nicht nur das, anfangs schraubten die beiden die Anlagen noch selbst zusammen, hingen am Telefon, klärten auf, predigten geradezu, fuhren zu den Zahnarztpraxen und Kliniken, installierten, warteten, nahmen Wasserproben… kurzum das volle Programm. Es musste schnell etwas passieren, weil der Tag einfach nicht genug Stunden hatte. Eine erste Sekretärin wurde eingestellt, bald folgte ein erster Techniker, der noch immer den Weg mit uns gemeinsam geht… Der Rest ist Geschichte.

Heute umfasst das Team 24 Wasserexperten, eine bunte Truppe. Das Unternehmen sitzt in Münster, Westfalen. Am 10. Mai 2017 feierten Jan Papenbrock und Chris Mönnighoff das siebenjährige Bestehen von BLUE SAFETY. Grund genug für das Team, einen Ausflug zum Aasee in Münster zu machen und bei einem Spaziergang am Wasser über die kurze aber ereignisreiche Geschichte des Unternehmens zu sprechen.

In Münster, der Friedens- und Universitätsstadt, fühlen sich die Wasserexperten sehr wohl. Das professionelle Umfeld, die wirtschaftlichen und politischen Voraussetzungen, die Zusammenarbeit mit diversen Universitäten, Fachhochschulen, Ausbildungsbetrieben und entsprechendem Personal ist äußerst förderlich. Der Freizeit- und Kulturwert für die Familien der Wasserexperten ein guter Ausgleich.

Eine Fortsetzung der Geschichte folgt ganz bald. Und ja, wir sagen, was wir denken und wir handeln auch so.

› Und das motiviert uns…