Ostseesymposium 2019 – „Perfekte Endo oder doch lieber ein Keramik-Implantat?!“

Der Freie Verband Deutscher Zahnärzte e.V. (FVDZ), Landesverband Schleswig-Holstein, lädt alle Zahnärzte und Zahnmedizinischen Fachangestellten am 14. September nach Kiel. Beim diesjährigen Ostseesymposium widmen sich die Teilnehmer in der kompakten eintägigen Fortbildung den Themen Endodontie und Implantologie. BLUE SAFETY begleitet die zugehörige Dentalausstellung mit seinem Beratungsstand.

Ostseesymposium Vorbericht

Am 14. September heißt es beim Kieler Ostseesymposium: „Perfekte Endo oder doch lieber ein Keramik-Implantat?!“. Der Freie Verband Deutscher Zahnärzte e.V. (FVDZ), Landesverband Schleswig-Holstein, lädt zu diesem Anlass alle interessierten Zahnärzte sowie Zahnmedizinischen Fachangestellte ins Atlantic Hotel ein, um diese Frage zu erörtern.

Das Programm richtet sich an das gesamte Praxisteam und bietet für jeden die Möglichkeit, sich in den zukunftsträchtigen Themen „Moderne Endodontie“ und „Keramische Implantate“ weiterzubilden. So stehen für die Zahnärzte zum Beispiel Vorträge zu den Themen „Schnell, schneller, Einfeilen-Systeme: Neue Trends bei der Wurzelkanalaufbereitung“ oder „Wo tut es denn weh? Moderne endodontische Diagnostik und Differenzialdiagnostik“ auf dem Programm.

Die zahnmedizinischen Fachangestellten hingegen bilden sich bei Vorträgen wie „Professionelle Zahnaufhellung, schmerzfrei und effizient“ oder „Nachhaltige Praxiskonzepte: SMARTE Zahnmedizin im zweiten Gesundheitsmarkt“ fort.

Ein gang besonderes Highlight jedoch: Die standespolitische Sprechstunde, die gesundheitspolitischen Sprechern verschiedener Fraktionen auf den Zahn fühlt, gilt als Markenzeichen des Kongresses und rundet die Veranstaltung ab. Erfahren Sie online mehr zum Programm.

Eine große Dentalausstellung bietet weiteren Raum zur Horizonterweiterung und Information über innovative Themen. So sind auch die Wasserexperten von BLUE SAFETY vertreten und freuen sich schon heute auf einen spannenden Austausch über Wasserhygiene.

Wasserexperten informieren über maßgeschneidertes SAFEDENTAL Konzept

Lukas Niemeyer, Verkaufsinnendienst, und Maxie Vienenkötter, Entwicklungs- und Qualitätsingenieurin, sind für die Wasserexperten in Kiel vor Ort. Mit im Gepäck: Die geballte Ladung Wasserhygiene und ihr SAFEDENTAL Konzept. „Unser SAFEDENTAL Konzept zeichnet sich durch die individuelle Anpassung an die jeweilige Praxis aus. So finden wir eine maßgeschneiderte Lösung egal ob akutes Problem oder präventiv. Die engmaschige Beratung und ein zuverlässiger Service liegen uns dabei ganz besonders am Herzen“, berichtet Niemeyer.

Vienenkötter ergänzt: „Erst kürzlich haben wir unser neustes Produkt, die SAFEBOTTLE, vorgestellt. Sie komplettiert nun unser bewährtes SAFEWATER Hygiene-Technologie-Konzept. Gemeinsam sind sie SAFEDENTAL. Und genau damit sorgen wir dafür, dass Zahnärzte ihre Wasserhygieneprobleme über Bord werfen können.“

Sie möchten mehr erfahren?

Dann sprechen Sie die Wasserexperten doch einfach auf dem Ostseesymposium an. Nutzen Sie die Chance und melden Sie sich noch heute an. Alternativ haben Sie die Möglichkeit, sich bei BLUE SAFETY ganz unverbindlich auf den Herbstmessen zu informieren.

Ihnen ist ein ruhigerer Rahmen lieber? Kein Problem, denn die Wasserexperten besuchen Sie auch gerne kostenfrei vor Ort in Ihrer Praxis. Vereinbaren Sie ganz einfach unter 00800 88 55 22 88 oder mithilfe des Online-Kontaktformulars Ihren persönlichen Beratungstermin.

Hinweis: Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

Diesen Beitrag teilen: