Infektionsrisiko Zahnarztpraxis: Nun reagiert auch die WHO

Corona ist in den Medien allgegenwärtig. Eine Meldung brachte besonders die Dentalbranche in Aufruhr: Die WHO hatte vor Zahnarztbesuchen in Zeiten von Corona gewarnt. Seither wird hitzig diskutiert: Sind Zahnarztpraxen sicher oder wird das neuartige Virus über Aerosole übertragen? Viele Patienten sind verunsichert, Zahnärzte reagieren empört. Diese Woche schaltete sich die BZÄK ein und verwies auf die Hygienestandards in deutschen Praxen. Nun reagierte auch die WHO.

Eine Empfehlung der WHO hat in dieser Woche für große Aufregung und Unsicherheit gesorgt. Die Organisation sprach eine Empfehlung aus, die dazu riet, nicht dringende Zahnarztbesuche angesichts der aktuellen Corona-Lage zu vermeiden. Schnell schalteten sich die Bundeszahnärztekammer und die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung ein: Die globale Warnung müsse lokal interpretiert werden. Die Infektionszahlen in Deutschland seien verhältnismäßig niedrig, die Hygienestandards in den Zahnarztpraxen hingegen extrem hoch. Zahnarztbesuche seien daher unbedenklich.

Auch andere Organisationen relativieren Aussage

Auf Initiative der Bundeszahnärztekammer reagierte schließlich auch der Weltzahnärzteverband. Er verwies auf die Regularien der jeweiligen Länder: Ließen diese einen Zahnarztbesuch zu, könnten sich Patienten bedenkenlos behandeln lassen. Die Empfehlung der WHO sei eine globale Leitlinie, keine Einheitslösung. Mittlerweile hat auch die WHO eine Richtigstellung veröffentlicht. Die Empfehlung hätte sich auf unkontrollierte Ausbruchsszenarien bezogen. Für Länder, in denen ein derartiges Szenario nicht vorliegt, gelte die Empfehlung nicht.

Jan Papenbrock, Gründer und Geschäftsführer von BLUE SAFETY, stimmt zu: „Es gibt sicher Länder, in denen ein Zahnarztbesuch aktuell mit einem Risiko verbunden ist. Die Situation in Deutschland ist eine andere. Zahnarztpraxen, die über eine intakte Hygienekette verfügen, sind als unbedenklich einzustufen.“

Hygienekonzept vervollständigen – mit SAFEWATER

Heben Sie Ihren Hygienestandard auf ein noch höheres Level! Mit SAFEWATER, dem Hygiene-Technologie-Konzept von BLUE SAFETY, erhalten Sie zuverlässige Wasserhygiene für Ihre gesamte Praxis. Aquatischer Biofilm und gefährliche Wasserkeime haben keine Chance. Damit sind Sie, Ihr Team und Ihre Patienten vor Infektionen durch Wasserkeime geschützt. Entscheiden Sie sich jetzt für SAFEWATER und lassen Sie Arbeits- und Rechtssicherheit Einzug in Ihre Praxis halten.

Als besonderes Extra können Sie jetzt bei Vertragsabschluss eins von 10×10 iPads Pro 12.9‘‘ inklusive passendem Apple Pencil sichern.* Jetzt kostenfrei und unverbindlich informieren unter 00800 88 55 22 88, per WhatsApp unter 0171 991 00 18 oder online.

*Die ersten 100 Neukunden erhalten bei Vertragsschluss: 1x Apple iPad Pro 12,9“ 256 GB Wi-Fi + Cellular und 1x Apple Pencil (2. Generation).

Quelle: zm online 

 

Hinweis: Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

Diesen Beitrag teilen:
Erfahrungen & Bewertungen zu BLUE SAFETY GmbH