Gute Gespräche und erste Lösungsansätze: id infotage dental München

Auf der id infotage dental München beriet BLUE SAFETY Zahnärzte und ihre Teams zum Thema Wasserhygiene. Auch die vorletzte Etappe der Herbstmessen war für die Wasserexperten ein Erfolg. Das Messeteam führte viele Gespräche und konnte bereits vor Ort erste Lösungsansätze mitgeben.

Die Saison der Herbstmessen neigt sich dem Ende zu: Die id infotage dental in München am vergangenen Samstag war für die Wasserexperten die vorletzte Station. Auch in Deutschlands Süden fanden viele Zahnärzte, Qualitätsmanager und Hygienebeauftragte ihren Weg zum BLUE SAFETY Stand. Das Bild, das sich über die Messen hinweg zeichnet, bleibt konstant: das Bewusstsein für Wasserhygiene wächst in der Dentalbranche stetig. Trotzdem gibt es in der Zahnärzteschaft weiterhin diverse offene Fragen zu den rechtlichen, gesundheitlichen, mikrobiologischen und technischen Aspekten.

„Im Vergleich zu Leipzig oder auch Stuttgart ist die eintägige Münchner Messe eher eine der kleineren Etappen. Die diesjährigen Besucherzahlen an unserem Stand waren für uns dennoch überaus zufriedenstellend. Wir haben viele gute Gespräche geführt, konnten auf die Problematik mangelnde Wasserhygiene in Dentaleinheiten aufmerksam machen und unsere Lösung vorstellen“, bilanziert Dieter Seemann, Leiter Verkauf und Mitglied der Geschäftsführung. „In den vereinbarten Terminen können wir nun die örtlichen Gegebenheiten der Praxen analysieren und individuelle Konzepte vorschlagen.“

Neben den neuen Interessenten besuchten auch Kunden aus der Umgebung den Stand der Wasserexperten. „Wir freuen uns immer, bekannte Gesichter bei uns zu begrüßen. Hier können wir abseits der regulären Praxisbesuche mit den Kunden über ihre Erfahrungen mit SAFEWATER sprechen und von ihnen Anregungen gewinnen“, berichtet Sarah Richter, Leiterin Backoffice, die das Messeteam in München in der Beratung verstärkte.

Dentaldepots nutzen Angebot der technischen Beratung

Am exklusiven Beratungsstand für Servicetechniker der Dentaldepots beriet Timo Wahle die technisch versierten Interessenten. „Wir haben einen ganz anderen Blick auf die Probleme der Techniker in den Zahnarztpraxen und können ihren Alltag nachvollziehen. Die Gespräche zeigen, dass wir, der Handel und der Behandler von einer Partnerschaft profitieren können. Wir haben mit SAFEWATER eine sichere Lösung, die den Depottechniker und den Praxisinhaber entlasten“, sagt Wahle.

„Wir merken, dass wir mit der angestrebten Partnerschaft mit dem dentalen Fachhandel auf dem richtigen Weg sind. Darin bestätigt uns auch die positive Rückmeldung der Depottechniker in München. Die diffizilen und individuellen Hygieneprobleme lassen sich gemeinsam einfacher, schneller und günstiger lösen“, ergänzt Seemann.

SAFEWATER garantiert rechtssichere Wasserhygiene

Das SAFEWATER Hygiene-Technologie-Konzept entfernt aquatischen Biofilm nachhaltig aus den Wasser führenden Systemen von Zahnarztstühlen. So garantiert die Wasserdesinfektionsmethode Anwendern hygienisch einwandfreies und rechtssicheres Wasser an allen Austrittsstellen ihrer Behandlungseinheiten. SAFEWATER trägt aktiv zur Infektionsprävention bei, verhindert Ausfallzeiten und spart im Praxisalltag viel Geld. Abseits von SAFEWATER ermöglicht es das Druckflaschensystem SAFEBOTTLE alte, bewährte Einheiten, die nicht über die laut Trinkwasserverordnung (DIN EN 1717) geforderte Sicherungseinrichtung verfügen, wieder rechtssicher zu betreiben. Damit ist das System die kosteneffiziente Alternative zu teuren Anschaffungen neuer Stühle.

Abschluss der Saison in Frankfurt zur Beratung nutzen

„Für uns heißt es jetzt noch einmal Kräfte sammeln, um in Frankfurt ein gelungenes Saisonfinale zu bestreiten. Dank unserer Premium-Partnerschaft beim Deutschen Zahnärztetag, werden wir in Frankfurt mit zwei Ständen vertreten sein. So können wir noch mehr Praxisinhaber erreichen und ihnen mit ihrer Wasserhygiene helfen“, schließt Seemann. Besuchen Sie die Wasserexperten in Frankfurt (Stand B29 | DtZt Foyer Saal Harmonie). Lassen Sie sich zum SAFEWATER Hygiene-Technologie-Konzept und SAFEBOTTLE beraten.

Alternativ besucht Sie das Unternehmen im Rahmen der kostenfreien Sprechstunde Wasserhygiene für eine intensive Beratung und Bestandsaufnahme in Ihrer Praxis. Einfach unter 00800 88 55 22 88 oder hier einen Termin vereinbaren.

 

Hinweis: Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

Diesen Beitrag teilen: