Fachdental Leipzig: Erfolg auf ganzer Linie

Das Bewusstsein für Wasserhygiene in der Dentalbranche nimmt zu. Das demonstriert das große Interesse der Besucher auf der Fachdental Leipzig. Zahlreiche Zahnärzte und deren Teams nutzten die Chance zur persönlichen Beratung.

Die Fachdental Leipzig bestätigt den erfolgreichen Auftakt der Herbstmessen in Dortmund. BLUE SAFETY überzeugt in Sachsen zahlreiche Besucher von seiner Expertise zu rechtlichen, gesundheitlichen, mikrobiologischen und technischen Aspekten. Die diversen gestellten Fragen zeigen jedoch, das Thema Wasserhygiene bedarf Aufklärung. Die Bedeutung lückenloser Wasserhygiene wird in der Dentalbranche weiterhin unterschätzt.

„Wir merken, dass Wasserhygiene unter den Zahnärzten zunehmend Aufmerksamkeit erregt. Immer mehr Praxisinhaber erkennen, dass ihre herkömmliche Wasserdesinfektion nicht wirkt und damit die aufwändig intakt gehaltene Hygienekette zerstört“, so Dieter Seemann, Leiter Verkauf und Mitglied der Geschäftsführung. „Auf der Fachdental Leipzig nutzten zahlreiche Zahnärzte die Möglichkeit, ihre Probleme anzusprechen und erste Lösungsansätze mitzunehmen. Bei den vereinbarten Terminen können wir nun die Gespräche vertiefen und individuelle, passgenaue Konzepte vorschlagen. Diese entfernen Biofilm dauerhaft aus Dentaleinheiten, werden höchsten Hygieneanforderungen gerecht und sparen oftmals sogar Geld.“

Großes Interesse von Zahnärzten und Fachhandel

Die Wasserexperten berieten in Leipzig im Minutentakt Praxisinhaber, Hygienebeauftragte und Qualitätsmanager. Aber auch der exklusive Beratungsstand für Servicetechniker des Fachhandels stieß auf großes Interesse. „Die Techniker der Depots haben natürlich ganz andere Fragen als die Zahnärzte. Hier zeichnen sich die Gespräche vor allem durch den technischen Schwerpunkt aus. Unsere Installateure können gezielt die technischen Fragen beantworten und wissen um die täglichen Herausforderungen der Techniker auf der anderen Seite“, erzählt Mathias Maass, Leiter Technik und Mitglied der Geschäftsführung.

„Die positive Resonanz der Depottechniker in Leipzig bestätigt uns darin, auch künftig eine Partnerschaft anzustreben. Gemeinsam lassen sich die Hygieneprobleme in zahnärztlichen Einrichtungen einfacher, schneller und günstiger lösen. Wir können Fachhandel und Zahnärzte von dem für sie leidigen Thema befreien und einwandfreie Wasserhygiene garantieren“, so Maass weiter.

Ganzheitliche Lösungen: SAFEWATER und SAFEBOTTLE

Auf der Fachdental Leipzig beantwortete das Medizintechnologie-Unternehmen nicht nur sämtliche Fragen rund um Wasserhygiene, sondern stellte auch seine ganzheitliche Lösung gegen aquatischen Biofilm in Dentaleinheiten vor. Mit dem SAFEWATER Hygiene-Technologie-Konzept erhalten Anwender hygienisch einwandfreies und rechtssicheres Wasser an allen Austrittsstellen ihrer Stühle. Damit trägt SAFEWATER aktiv zur Infektionsprävention bei und spart im Praxisalltag viel Geld. Abseits von SAFEWATER, stellten die Wasserexperten auch ihre Weltneuheit, das Druckflaschensystem SAFEBOTTLE vor. SAFEBOTTLE macht alte, bewährte Einheiten, die nicht über die laut Trinkwasserverordnung (DIN EN 1717) geforderte Sicherungseinrichtung verfügen, wieder rechtssicher. Damit ist das System die kosteneffiziente Alternative zu teuren Anschaffungen neuer Stühle.

Jetzt Chance nutzen – bei weiteren Messen beraten lassen 

Sie haben die Fachdental Leipzig verpasst? Besuchen Sie BLUE SAFETY bei den kommenden Messen in Stuttgart (10C46), München (Stand A44) und Frankfurt (Stand B29 | DtZt Foyer Saal Harmonie). Lassen Sie sich zum SAFEWATER Hygiene-Technologie-Konzept und SAFEBOTTLE beraten.

Oder vereinbaren Sie hier oder unter 00800 88 55 22 88 direkt Ihre persönliche Sprechstunde Wasserhygiene für ein intensives Beratungsgespräch in Ihrer Praxis.

 

Hinweis: Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

Diesen Beitrag teilen: