Examenssponsoring in Düsseldorf: Zahnmediziner von Morgen lernten Relevanz von Wasserhygiene kennen

Am vergangenen Donnerstag besuchten die Wasserexperten die zahnmedizinischen Absolventen der Universität in Düsseldorf. Denn dort fand das Examenssponsoring statt, das nicht nur finanzielle Unterstützung für die Absolventenfeier brachte, sondern zudem wichtige Kontakte mit Unternehmen der Dentalbranche sowie hilfreiche Tricks für das Berufsleben bescherte.

Teure Ausfallzeiten, hohe Reparaturkosten und gesundheitliche Beschwerden – all das sind mögliche und regelmäßige Folgen von Wasserhygieneproblemen. Werden bei den jährlichen vom Robert Koch-Institut empfohlenen Wasserproben in einer Zahnarztpraxis oder Klinik Bakterien wie Legionellen oder Pseudomonaden festgestellt, ist erst einmal Schluss mit Behandlungen. So ziemlich das Schlimmste, das einem Zahnmediziner im Praxisalltag geschehen kann. Wie kann man also solch einem Problem vorbeugen?

Die Wasserexperten von BLUE SAFETY wissen Rat: So sichert das Unternehmen aus Münster die Wasserqualität tausender Praxen in Deutschland, Österreich und der Schweiz – und das seit fast zehn Jahren. Wie? Mit dem zentral an die Trinkwasserinstallation implementierten SAFEWATER Hygiene-Technologie-Konzept werden die Bakterien, die sich in Form eines sogenannten Biofilms an den Innenwänden der Wasser führenden Systeme ansammeln, schonend und langfristig abgetragen sowie eine Neubildung verhindert.

Keimarm von Beginn an

Schon bei Berufseinstieg und der möglichen Übernahme oder dem Neubau einer Praxis ist entscheidend, präventiv Wasserhygieneproblemen zu begegnen. Denn Vorsicht ist besser als Nachsicht. Daher legen die Wasserexperten viel Wert darauf, bereits den zahnmedizinischen Nachwuchs für die Relevanz von Wasserhygiene zu sensibilisieren.

Eine gute Gelegenheit bietet sich im Zuge des Examenssponsorings, das von der A.S.I. Wirtschaftsberatung initiiert und von dem die Wasserexperten als langjähriger Partner begleitet wird. So war Wasserexperte Lukas Niemeyer, Verkaufsaußendienst, am vergangenen Donnerstag im Dental-Depot van der Ven in Ratingen, um die zahnmedizinischen Absolventen der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf rund um Wasserhygiene zu informieren. Knapp 30 angehende Zahnmediziner lauschten dem etwa dreiviertelstündigen Vortrag.

„Die künftigen Assistenzärzte schienen sehr überrascht über die Relevanz von Wasserhygiene. So berichteten sie mir auch, dass sie während des Studiums wenig Berührungspunkte mit dieser Thematik hatten. Umso wichtiger, dass wir sie nun ins Boot geholt und sie sensibilisiert haben“, fasst Niemeyer seinen Besuch zusammen.

Jetzt Kontakt mit Wasserexperten aufnehmen

Für weitere Informationen rund um das Examenssponsoring und Wasserhygiene stehen Ihnen die Wasserexperten jederzeit zur Verfügung. Vereinbaren Sie einfach mithilfe des Onlineformulars oder telefonisch unter 00800 88 55 22 88 eine kostenfreie Beratung und erfahren Sie, wie Sie Ihre (zukünftige) Praxis von Wasserhygieneproblemen schützen können.

Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformation lesen.

Diesen Beitrag teilen: