Examen: BLUE SAFETY unterstützt Zahnmedizin-Absolventen

Gemeinsam mit der A.S.I. Wirtschaftsberatung fördert BLUE SAFETY die zahnmedizinischen Absolventen der Universität Düsseldorf. Im Rahmen der sogenannten Sponsorentage informierten die Wasserexperten zu rechtlichen, gesundheitlichen und technischen Aspekten der Wasserhygiene.

Nach den Examensbällen in Erlangen und Kiel fördert BLUE SAFETY auch die Absolventen der Universität Düsseldorf. Seit diesem Jahr unterstützen die Wasserexperten die A.S.I. Wirtschaftsberatung beim Sponsoring des zahnmedizinischen Nachwuchses und dessen Absolventenfeiern. Im Rahmen der begleitenden Sponsorentagen informierte Bartek Lewandowski, Verkaufsinnendienst, die angehenden Assistenzärzte am 20. November über Wasserhygiene.

„Wasserhygiene wird im zahnmedizinischen Studium kaum behandelt. Doch im Praxisalltag geht kaum ein Weg daran vorbei. Dank des Sponsorings und den damit verbundenen Vorträgen können wir die Absolventen für das Thema sensibilisieren und über die Gefahren mangelnder Wasserhygiene aufklären. So und mit unserer Lösung SAFEWATER möchten wir den Nachwuchs beim Start in die Karriere bestmöglich unterstützen“, sagt Lewandowski.

„Absoluter Experte für Hygiene“

Etwa 25 frisch geprüfte Zahnmediziner nutzten vor dem Start in das Berufsleben die Chance sich die Vorträge im Rahmen der Sponsorentage anzuhören. An insgesamt drei Tagen kamen die Studenten in den Räumen des Depots van der Ven zusammen. „Mit BLUE SAFETY haben wir einen absoluten Experten für den Bereich Hygiene gewinnen können. Unsere Erfahrung zeigt, dass viele Assistenzärzte Hygienebeauftragte werden, da ist eine fundierte Vorbereitung überaus hilfreich“, erzählt Michael Schraff, Organisator der Veranstaltung und Berater bei A.S.I. „Das Portfolio der fördernden Unternehmen reicht von Industrie bis Fachhandel, so können wir die Absolventen bei ihrem Eintritt ins Berufsleben ideal begleiten.“

Ganzheitliche Lösung für komplexe Problematik

BLUE SAFETY hat sich bereits seit fast zehn Jahren auf die Wasserhygiene in zahnmedizinischen Einrichtungen spezialisiert. So wurden mithilfe des SAFEWATER Hygiene-Technologie-Konzepts bereits mikrobiologische und technische Hygieneprobleme an mehr als 4000 Behandlungseinheiten erfolgreich gelöst. SAFEWATER entfernt Biofilm aus den Wasser führenden Systemen einer Praxis und beugt dessen Neubildung vor. Neben der Desinfektionsmethode inkludiert das Konzept ein umfassendes Dienstleistungspaket. Von der intensiven Beratung und individuellen Bestandsaufnahme, über die Installation und regelmäßige Wartung, bis hin zur jährlichen Wasseranalyse entlasten die Wasserexperten Zahnmediziner rund um das Thema Wasserhygiene.

Erfahren Sie mehr und vereinbaren noch heute hier oder unter 00800 88 55 22 88 eine kostenfreie Sprechstunde Wasserhygiene für Ihre Praxis.

 

Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformation lesen.

Diesen Beitrag teilen: