Die DNA: Welttag erinnert an Entdeckung der Doppelhelix

Seit 2003 ist der 25. April der Welt-DNA-Tag. Ausgerufen vom amerikanischen Senat erinnert er an die Entdeckung der berühmten Struktur der Desoxyribonukleinsäure, der DNA. Die Arbeit der Forscher James D. Watson und Francis Crick stellte einen Wendepunkt in der Molekularbiologie dar. BLUE SAFETY wirft einen Blick auf den Thementag.

DNA – sofort haben wir die berühmte Doppelhelix vor dem inneren Auge. Der heutige Welt-DNA-Tag erinnert an deren erstmalige Beschreibung durch die beiden Wissenschaftler James D. Watson und Francis Crick am 25.04.1953. Ihre Publikation bildete die Grundlage für die über Jahrzehnte wachsenden Erkenntnisse in der Genetik und die heutige moderne Medizin.

2003 rief der amerikanische Senat das Datum zum Gedenktag aus. Er soll nicht nur an die Entdeckung der beiden Pioniere erinnern, sondern auch an weitere Meilensteine der DNA-Forschung. Denn ohne diese Fortschritte wären die Forensik, die Entwicklung von Impfstoffen und Medikamenten, die Gentherapie und die personalisierte Medizin bis heute undenkbar.

Corona-Symptome in Zusammenhang mit DNA?

Die Macht der Gene ist weitreichend. So lässt sich beispielsweise die Medizin durch deren Einbezug revolutionieren. Ein Zukunftsthema dabei: Wie der „richtige Patient“ zum „richtigen Zeitpunkt“ mit dem „richtigen Medikament“ behandelt werden kann. In diesem Kontext rücken auch sogenannte Biomarker in den Fokus, die neue zielgerichtete Therapien ermöglichen. Relevant zum Beispiel in der Krebsforschung und -therapie.

Und auch vor dem Hintergrund der aktuellen Corona-Lage rückt die DNA wieder in den Fokus der Wissenschaftler. Um zu verstehen, warum die Menschen unterschiedlich starke Symptome zeigen, suchten Forscher in den epidemiologischen Daten nach Mustern bei Alter, Geschlecht, Sozialstatus, Verhalten und Zugang zur Gesundheitsversorgung der Patienten. Und beziehen nun auch die DNA für weitere Schlüsse ein. Noch ist es allerdings zu früh, zuverlässige Schlüsse des DNA-Einflusses zu ziehen.

Starkes Immunsystem und Hygiene schützen Gesundheit

Umso wichtiger bleibt es, das Immunsystem zu stärken und sich auf eine geschlossene Hygienekette verlassen zu können. Im Bereich des Wassers entwickelten die Wasserexperten eine funktionierende Lösung – SAFEWATER – die die Gesundheit vor einer zusätzlichen Belastung durch Wasserkeime schützt.

Lassen Sie Legionellen und Pseudomonaden keine Chance. Sichern Sie sich jetzt Ihren Beratungstermin und bis zum 30. April sogar drei Monate SAFEWATER kostenfrei. Melden Sie sich einfach telefonisch unter 00800 88 55 22 88, per WhatsApp unter 0171 991 00 18 oder online.

Hinweis: Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

  

Quelle:

Megan Molteni (2020): Why Does Covid-19 make some peoble so sick? Ask their DNA.

D‘Agostini, Arnaud/Weiler, Sarah (2014): Die Entdeckung der Doppelhelix und medizinische Anwendungen.

Bundeskriminalamt (2019): Welt-DNA-Tag am 25.04.2019.

 

Diesen Beitrag teilen:
Erfahrungen & Bewertungen zu BLUE SAFETY GmbH