Buchempfehlung*: „Viren – Die Supermacht des Lebens“ von Prof. Dr. Karin Mölling

Seit Ausbruch des Coronavirus sind Virologen gefragt wie nie. Eine von Ihnen ist Prof. Dr. Karin Mölling. Bereits im Jahr 2015 veröffentlichte Sie das Buch „Viren – Die Supermacht des Lebens“. Im Zuge der Coronakrise wurde das Buch – einschließlich aktuellem Vorwort zum Coronavirus – noch einmal neu aufgelegt. Ein Werk, das auch für Laien leicht verständlich und aufgrund seines aktuellen Bezugs sehr empfehlenswert ist.

Corona, AIDS, Ebola – viele Viren sind bekannt und haben einen schlechten Ruf. Sie werden mit Krankheiten in Verbindung gebracht und verbreiten Angst und Schrecken unter den Menschen. Doch Viren richten nicht nur Schaden an. Sie sind allgegenwärtig und haben einen enormen Einfluss auf unser Leben. Viren leben in unseren Körpern, in den Ozeanen, in Tieren, Pflanzen und Bakterien. Von hier aus steuern sie eine Vielzahl von Phänomenen: Von Wetter bis Übergewicht – Viren wissen, wie es geht.

In ihrem Buch „Viren – Die Supermacht des Lebens“ beleuchtet Prof. Dr. Mölling Viren aus unterschiedlicher Perspektive. Die Virologin und Krebsforscherin vollzieht den Ursprung der Viren nach, beschreibt die Geschichte von Mensch und Virus und wagt einen Blick in die Zukunft. Ein ganzes Kapitel widmet sie Krebserkrankungen. Ein Thema, das nach wie vor aktuell und noch lange nicht ausreichend erforscht ist. Besonders interessant: In dem Vorwort zur Taschenbuchausgabe geht Mölling auf das aktuell wohl bekannteste Virus ein – das SARS-CoV-2, im Volksmund auch Coronavirus genannt.

Viren und Aerosole – ein unsichtbares Risiko

Die Autorin thematisiert das Coronavirus und diskutiert in diesem Zusammenhang den bestmöglichen Schutz vor dem Krankheitserreger. Da die Symptome einer CoVID-19 Erkrankung zeitverzögert auftreten, ist die Ansteckungsgefahr besonders hoch. Daher ist es wichtig, Masken zu tragen. Diese können zumindest Speicheltröpfchen abfangen. Ein vollumfänglicher Schutz ist so leider trotzdem nicht gegeben: „Die Aerosole mit Viren, die viel kleiner sind als Tropfen, etwa 1 Mikron, lassen sich hingegen auf diese Weise kaum abfangen, sie dringen sogar durch die gebräuchlichen Stoffmasken.“

Der Hintergrund: Aerosole stellen im Alltag des Menschen eine ernste Gefahr dar. Kleinste Partikel können in der Luft schweben und so Infektionen von Mensch zu Mensch übertragen. Masken helfen hier leider nicht. Prof. Dr. Mölling bezieht sich etwa auf eine massenhafte Ansteckung im Zuge der SARS-Corona-Epidemie von 2003 in einem Hochhaus in Hongkong. Hier hatte eine undichte Steigleitung Aerosole von infizierten Fäkalien über die einzelnen Stockwerke verteilt und so die Bewohner der Anlage angesteckt.

Risiken eindämmen – aber wie?

Fakt ist: Aerosole sind eine Gefahr, die ernst genommen werden muss. Insbesondere Zahnarztpraxen müssen besondere Sicherheitsvorkehrungen treffen, denn hier wird einerseits überdurchschnittlich oft mit Wasser gearbeitet, andererseits sind die Praxen aufgrund baulicher und materieller Gegebenheiten besonders anfällig für eine Verunreinigung des Wassers mit Wasserkeimen.

Mit SAFEWATER beugen Sie Problemen dieser Art vor. Denn das Hygiene-Technologie-Konzept von BLUE SAFETY bringt rechtssichere Wasserhygiene in Ihre Praxis. Aquatische Biofilme und Wasserkeime haben keine Chance! Erst kürzlich bestätigte das Umweltbundesamt außerdem die Wirksamkeit von Chlor – dem SAFEWATER Wirkstoff – gegen behüllte Viren. Schützen Sie jetzt Ihre eigene Gesundheit sowie die Ihres Teams und Ihrer Patienten. Informieren Sie sich kostenfrei und unverbindlich. Jetzt Beratungstermin unter 00800 88 55 22 88, per WhatsApp unter 0171 991 00 18 oder online.

Hinweis: Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

* Werbung, unaufgefordert und unbezahlt

 

Quellen:

Umweltbundesamt (2020): Stellungnahme des Umweltbundesamtes. Coronavirus SARS-CoV-2 und Besuch in Schwimm- oder Badebecken beziehungsweise Schwimm- oder Badeteichen.

Mölling, Prof. Dr. Karin (2020): Viren. Die Supermacht des Lebens (1. Auflage). München: Verlag C.H. Beck.

 

Diesen Beitrag teilen:
Erfahrungen & Bewertungen zu BLUE SAFETY GmbH