BLUE SAFETY sponserte 14. Mittelstreckenvergleich des SGS Münster

Am 19. und 20. Januar fand im Stadtbad Mitte der 14. Münsteraner Mittelstreckenvergleich statt. Auch BLUE SAFETY war wieder mit von der Partie – bereits seit Jahren unterstützen die Wasserexperten die Schwimmer des SGS Münster. Das Medizintechnologie-Unternehmen sponserte unter anderem die Medaillen für den überregionalen Wettbewerb.

Medalien Schwimmen von BLUE SAFETY

Am vergangenen Wochenende ging es bei der inzwischen 14. Ausgabe des Mittelstreckenvergleichs des SGS Münster e. V. wieder ins kühle Nass. Als Sponsor begleitete auch in diesem Jahr wieder BLUE SAFETY den überregionalen Schwimmwettbewerb im Stadtbad Mitte. Ob Brust, Rücken oder Freistil, die fast 1500 jungen Teilnehmer traten in insgesamt 24 spannenden Wettkämpfen auf der 25 Meter langen Bahn gegeneinander an. Die Besten erhielten am Ende eine blitzende Gold-, Silber- oder Bronze-Medaille – designed by BLUE SAFETY. Eine Übersicht der Wettkampf-Ergebnisse finden Sie hier.

Schwimmen zu unterstützen ist Ehrensache

„Wasser ist unser Element. Deswegen liegt uns auch das Schwimmen sehr am Herzen. Mit der Partnerschaft mit dem SGS zeigen wir außerdem unsere lokale Verbundenheit zu unserem Standort Münster. Der Münsteraner Mittelstreckenvergleich ist ein tolles Event, dass jungen Menschen Schwimmtraining und Wettkampferfahrung bietet. Das unterstützen wir gerne“, erzählt Jan Papenbrock, Gründer und Geschäftsführer von BLUE SAFETY.

Als ehemaliger Leistungsschwimmer der Jugendnationalmannschaft hat er seine Leidenschaft zusammen mit Kompagnon Chris Mönninghoff zum Beruf gemacht und sich auch beruflich ganz dem Wasser verschrieben. Mit dem SAFEWATER Hygiene-Technologie-Konzept sorgen die Wasserexperten für hygienisches Wasser in der Dentalbranche.

Weitere Schwimmunterstützung bieten die Wellenreiter

Möchten Sie dabei helfen, dass es Menschen ermöglicht wird, schwimmen zu lernen – auch wenn sie es sich selbst nicht leisten können? Das Projekt „Wellenreiter – Schwimm mit!“ der WATER.FOUNDATION widmet sich genau diesem Problem. Schirmdame ist die mehrfache Schwimm-Weltmeisterin und olympische Medaillengewinnerin Sandra Völker. Weitere Informationen finden Sie hier.

Mit SAFEWATER Geld sparen, Gesundheit schützen und Rechtssicherheit gewinnen

Das SAFEWATER Hygiene-Technologie-Konzept garantiert lückenlose Wasserhygiene. Es entfernt dauerhaft Biofilm aus den Wasser führenden Systemen von Dentaleinheiten. Parallel schont die Technologie die Einheiten und das dazugehörige Leistungspaket entlastet den Anwender: Die Wasserexperten installieren und warten nach individueller Beratung und Bestandsaufnahme mit eigenen Servicetechnikern. Jährliche akkreditierte Probenahmen geben dem Praxisbetreiber zudem Rechtssicherheit. So wird die Gesundheit geschützt und im Praxisalltag Geld gespart.

Die nächste Möglichkeit, die Wasserexperten auf einer Messe zu treffen, bietet sich auf der IDS 2019 in der Innovationshalle 2.2 an Stand A30 B39 und A40 B49. Vereinbaren Sie hier einen Beratungstermin für Ihren Messebesuch. Oder abseits des Trubels kostenfrei in Ihrer Praxis: hier oder unter 00800 88 55 22 88.

 

Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformation lesen.

 

Quelle: SGS

Quelle Foto Schwimmbad: Martin Wetzel

Diesen Beitrag teilen: