Berliner Zahnmedizin-Absolventen von Wasserexperten unterstützt

Welche Relevanz sich hinter Wasserhygiene verbirgt, erfuhren über 20 Absolventen der Zahnmedizin am 21. Januar in Berlin. So gab ihnen Wasserexperte Dieter Seemann an der Charité im Rahmen des Examenssponsorings hilfreiche Tipps und Tricks an die Hand, um ohne Wasserhygienesorgen in das Berufsleben einzutauchen.

Die Saison der Examenssponsorings ist in vollem Gange. Nächster Halt der langen Tour war für BLUE SAFETY am 21. Januar die Bundeshauptstadt – es ging nach Berlin. Die Absolventen der Charité Berlin hatten gemeinsam mit der A.S.I. Wirtschaftsberatung verschiedene Unternehmen der dentalen Welt eingeladen, um ihnen zum erfolgreichen Berufseinstieg zu verhelfen. Mittendrin waren auch die Wasserexperten von BLUE SAFETY.

Im voll besetzten Vortragsraum informierte der Leiter Verkauf und Mitglied der Geschäftsführung, Dieter Seemann, die über 20 Absolventen rund um das Favoritenthema der Wasserexperten.

„Ich hatte die volle Aufmerksamkeit der angehenden Zahnmediziner, denn – wie es der Zufall so will – berichtete mein Vorredner von aktuell vier Legionellen-Fällen in Praxen, mit denen sein Unternehmen zu kämpfen hat. Lösungsvorschläge gab es von seiner Seite keine. Für uns eine hervorragende Gelegenheit zu zeigen, dass wir eine wirklich funktionierende Antwort auf Wasserhygieneprobleme wie Legionellen vorzuweisen haben“, unterstreicht Seemann.

SAFEWATER hilft bei erfolgreichem Praxiseinstieg

Mit dem SAFEWATER Hygiene-Technologie-Konzept befreiten die Wasserexperten in den vergangenen zehn Jahren bereits über 1.000 Zahnarztpraxen und Kliniken in der gesamten D-A-CH-Region von Wasserhygienesorgen. Ihre interdisziplinäre Expertise stützt sich damit auf langjährige Erfahrung.

„Welche existenzielle Relevanz Wasserhygiene eigentlich im Berufsalltag einnimmt, wird angehenden Zahnmedizinern während ihres Studiums leider nur selten vermittelt. In meinen Vorträgen hebe ich daher immer wieder Folgendes hervor: Nur wer präventiv Wasserkeimen den Kampf ansagt, kann teure Ausfallzeiten von Beginn an verhindern. Gerade in der Einstiegsphase wäre es zudem fatal, aufgrund äußerer Einflüsse wie Legionellen, die Praxisgründung oder -übernahme zu gefährden. Denn das schadet auch dem Ruf. All das sind Aspekte, die ich jedem angehenden Zahnmediziner ans Herz legen möchte, um sich vorausschauend und sicher für die Zukunft als selbstständiger Zahnmediziner aufzustellen“, hebt Seemann hervor.

Stehen auch Sie kurz vor Ende Ihres Studiums?

BLUE SAFETY unterstützt Sie gerne mit Rat und Tag bei Themen wie Praxisgründung oder -übernahme. Auch in Sachen Examenssponsoring stehen sie Ihnen zur Verfügung. Ob online oder telefonisch unter 00800 88 55 22 88 – vereinbaren Sie Ihren persönlichen Beratungstermin und erfahren Sie mehr.

Hinweis: Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformation lesen.

Diesen Beitrag teilen:
Erfahrungen & Bewertungen zu BLUE SAFETY GmbH