Aachen: Wenn Abkochempfehlung den zahnmedizinischen Praxisbetrieb gefährdet

In der vergangenen Woche wies eine Routinekontrolle im Aachener Trinkwasser Colibakterien nach. Gesundheitsamt und Wasserversorger sprachen umgehend eine Abkochempfehlung für das gesamte Stadtgebiet aus. Doch wie wirkt sich das eigentlich auf den Betrieb von Zahnarztpraxen aus, die mit dem Wasser medizinische Behandlungen ausüben?

Seit dem 26. Januar galt im gesamten Stadtgebiet Aachen für 150.000 Haushalte ein unbedingte Abkochempfehlung für das Trinkwasser – zunächst auf unbestimmte Zeit. Eine Vorsichtsmaßnahme des Wasserversorgers und des Gesundheitsamts, die bei einer Routineuntersuchung Colibakterien nachwiesen. Diese vermehren sich im Wasser schnell und können schwere Darmerkrankungen hervorrufen.

Drei Minuten solle das Wasser laut Stadtwerken sprudelnd kochen, um dann unbedenklich für den Verzehr und medizinische Zwecke zu sein. Für Zahnarztpraxen, die täglich mit Wasser im Behandlungszimmer arbeiten eine besondere Herausforderung. Schnell verunsichert eine solche Empfehlung die Routinen des Praxisalltags. Teure Ausfallzeiten können drohen, wenn Patiententermine verschoben werden müssen. Elementar also, sich auf seine Wasserhygiene – unabhängig äußerer Faktoren – verlassen zu können.

Kontrolle übernehmen: Risiken mit umfassendem Wasserhygienekonzept verhindern

In Aachen hielt die Situation vier Tage vor, bis Entwarnung gegeben werden konnte. Vier Tage der Ungewissheit und der mikrobiellen Gefahr. „So eine Nachricht bedeutet für das Praxisteam jede Menge Stress. Doch wer auf eine zuverlässige Wasserhygienelösung setzt, kann dem ganz einfach vorbeugen und damit selbst die Kontrolle übernehmen“, sagt Jan Papenbrock, Gründer und Geschäftsführer BLUE SAFETY.

Mit SAFEWATER bieten die Wasserexperten aus Münster ein ganzheitliches Konzept, das die Wasserhygiene jederzeit, zuverlässig sicherstellt. Die Kombination aus innovativer Technologie und Full Service lassen Keimen im Wasser – ob Colibakterien, Legionellen oder Pseudomonaden – keine Chance. Damit befreien Sie sich von äußeren Risiken, die Sie nicht aktiv beeinflussen können.

SAFEWATER sorgt dauerhaft für hygienische Sicherheit

Das Hygiene-Technologie-Konzept umfasst neben der kostenfreien Beratung die Installation und Implementierung sowie die Wartung und Probenahme. So wird die Wasserqualität transparent belegt. Für ein gutes Gefühl bei der Behandlung und absolute Gewissheit über den Zustand des Wassers.

Ebenfalls inklusive: Ein Marketing-Paket mit dem Sie Ihren Einsatz an Ihre Patienten kommunizieren können. So stärken Sie das Vertrauen und gewinnen bzw. binden Patienten. Der erste Schritt zu Ihrer lückenlosen Wasserhygiene ist eine kostenfreie Beratung und technische Bestandsaufnahme in Ihrer Praxis oder per Videocall.

Melden Sie sich einfach telefonisch unter 00800 88 55 22 88, per WhatsApp unter 0171 991 00 18 oder online für Ihre Terminvereinbarung.

Hinweis: Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

 

Quelle:

WDR (2020): Colibakterien: Trinkwasser muss weiter abgekocht werden.

Diesen Beitrag teilen:
Trustpilot
Trustpilot