5 Fakten über Biofilme – das müssen Sie wissen

Viele Zahnarztpraxen haben immer wieder Probleme mit verstopften Instrumenten. Doch was setzt sich da eigentlich fest? Und warum ist die Praxishygiene dadurch gefährdet? Die Antwort lesen Sie in diesen fünf spannenden Fakten über Biofilm.

Mikrobieller Biofilm macht vielen Zahnarztpraxen das Leben schwer – längst nicht nur auf den Patientenzähnen, sondern auch in den Wasser führenden Systemen. Denn aufgrund materieller und baulicher Besonderheiten sind die sehr anfällig für dessen Ausbreitung. Die Folge sind verstopfte Instrumente, wiederkehrende Ausfallzeiten und teure Reparaturen. Schlimmstenfalls folgt eine Legionellenkontamination, die zur Praxisschließung durch die Bezirksregierung oder das Gesundheitsamt führen kann. Probleme, die nicht nur ärgerlich sind, sondern auch finanzielle oder gar haftungsrechtliche Konsequenzen für den Praxisbetreiber haben können. Doch was genau ist eigentlich aquatischer Biofilm? Die Wasserexperten verraten es Ihnen!

5 spannende Fakten über Biofilme

  • Zusammensetzung 

Biofilme bestehen aus einer Schleimschicht, die sich aus Mikroorganismen (z.B. Bakterien, Algen oder Pilzen) sowie mehrzelligen Organismen (Rädertierchen, Fadenwürmer oder Milben) zusammensetzt. Im weitesten Sinne können Biofilme als Aggregate von Mikroorganismen bezeichnet werden, die in eine Schleimschicht eingebettet sind. Diese Schleimschicht ist für die Mikroorganismen Nahrungsquelle und Schutz vor Strömungen zugleich

  • Ursprung

Biofilme gelten als eine sehr ursprüngliche Form des Lebens. Die ältesten jemals gefundenen Fossilien stammen von Mikroorganismen in Biofilmen, die vor 3,2 Milliarden Jahren gelebt haben. Die Lebensform hat sich bewährt: Denn noch heute findet man Biofilme an vielen Orten auf der Welt.

  • Lebensraum

Biofilme siedeln sich an Ober- oder Grenzflächen wässriger Systeme an. Da die Instrumente eines Zahnarztes mit Wasser arbeiten, diese aber eine geringe Strömungsgeschwindigkeit aufweisen und immer wieder über längere Zeit stillstehen, sind die Praxen besonders anfällig für die Bildung von Biofilmen. Hinzu kommt, dass die Praxisräume beheizt sind und viele Dentaleinheiten das Wasser für den Patientenkomfort zusätzlich erwärmen – ein weiterer Faktor, der das Biofilmwachstum begünstigt.

  • Verwendung 

Richtig eingesetzt sind Biofilme sehr nützlich. So werden immobilisierte Mikroorganismen beispielsweise für die Abwasserreinigung verwendet. Die Stoffe, die das Wasser verschmutzen, dienen den Organismen als Nahrungsquelle. Partikel, die nicht sofort verarbeitet werden, können im Biofilm aufgenommen und gebunden werden.

  • Herausforderungen in Zahnarztpraxen

Zu den Mikroorganismen, die Biofilme beherbergen, zählen auch Wasserkeime, wie Pseudomonaden oder Legionellen. Aus diesem Grund können verstopfte Instrumente ein Warnsignal für einen Legionellenbefall in einer Zahnarztpraxis sein – mit fatalen Folgen. Denn während Pseudomonaden die Wundheilung stören, können Legionellen über den bei der Behandlung entstehenden Sprühnebel in die Lunge von Behandler oder Patienten gelangen und eine Legionellose (schwere bakterielle Lungenentzündung) auslösen.

 Biofilme dauerhaft entfernen und Neubildungen zuverlässig vorbeugen

So spannend Biofilme auch sind – in Zahnarztpraxen sorgen sie für viel Ärger und sind daher sehr ungebetene Gäste. Befreien Sie Ihre Praxis jetzt von Biofilmen und stellen Sie Ihre Wasserhygiene dauerhaft sicher! Die Wasserexperten unterstützen Sie dabei – und zwar mit dem Hygiene-Technologie-Konzept von BLUE SAFETY.

SAFEWATER verzichtet auf die Verwendung von Wasserstoffperoxid, das maximal kurzfristig wirkt und Ihre Instrumente angreift. Stattdessen basiert die Technologie auf hypochloriger Säure, die in Ihrer Praxis frisch hergestellt und zentral eingespeist wird. Ein für jede Praxis individuell erstellter Spülplan sorgt dafür, dass der Wirkstoff in der gesamten Praxis ankommt. Bestehende Biofilme werden so rasch abgebaut und neue Biofilme können sich gar nicht erst bilden.

Sagen Sie jetzt Biofilmen und Wasserkeimen den Kampf an und informieren Sie sich kostenlos und unverbindlich bei den Wasserexperten. Jetzt Beratungstermin unter 00800 88 55 22 88, per WhatsApp unter 0171 991 00 18 oder online vereinbaren.

Hinweis: Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

Diesen Beitrag teilen:
Erfahrungen & Bewertungen zu BLUE SAFETY GmbH